Selbstverschuldete Niederlage

SELBSTVERSCHULDETE NIEDERLAGE

Am 7.Spieltag begrüßten wir in Velten unsere Gäste aus Fürstenberg. Nach dem Sieg unter der Woche gegen Basdorf, wollten wir natürlich gleich versuchen nachzulegen.

Dieses Vorhaben wurde gleich nach vier Minuten erschwert, denn ein Torschuß der Gäste wurde so abgefälscht, das unser Torwart Kai Ramlow nicht mehr an den Ball kam. Wir hatten in der 12.Minute unsere erste gute Möglichkeit. Nach schnell ausgeführter Ecke konnte Robert Reformat seinen Kopfball nicht auf das Fürstenberger Tor setzten. In der 16.Minute hatte Yves Redssus eine gute Chance auf den Ausgleich, aber diese blieb ungenutzt. Ab der zwanzigsten Minute waren wir mindestens gleichwertig, wenn nicht sogar besser. Aber gute Möglichkeiten durch Christian Funda (27'Minute) und Yves Redssus (29'Minute) blieben weiterhin ungenutzt. Genau in unserer Drangphase nutzten die Fürstenberger ein Abstimmungsfehler in der Defensive zum 0:2 in der 32.Minute. Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

In der Halbzeit wurde nochmal klar angesprochen sich komplett auf das Spiel zu konzentrieren und alle anderen Dinge auszublenden, denn dieses Spiel war noch nicht verloren.

In der 47.Minute kassierten wir das 0:3 was unsere Bemühungen gleich wieder im Keim erstickte. Daher ist diese zweite Hälfte auch schnell erzählt. Wir hatten gute zwanzig Minuten im zweiten Abschnitt mit  Chancen durch Yves Redssus (60'Minute) und Falco Knörnschild (69'Minute) die aber wie die anderen ungenutzt blieben. Die Gäste schraubten in der 83. und 86. Minute sogar noch auf 0:5 hoch.

FAZIT: Wieder ein Spiel der Kategorie "Hätte nicht sein müssen". Die Niederlage war verdient, aber nicht in der Höhe. Aber dieser 7.Spieltag zeigt das teilweise große Gefälle der Kreisliga West. Nach sechs gespielten Spielen, am 7.Spieltag, wurden schon 54 Tore erzielt, was einen Schnitt von 9 Toren pro Spiel bedeutet. Auch das wir mit einer 0:5 Niederlage um einen Platz in der Tabelle nach OBEN rutschen ist garantiert nicht alltäglich. Wir haben zur Zeit einen großen Rückstand auf viele Mannschaften in dieser Liga was Erfahrung, Cleverness und Fehlervermeidung betrifft. Diese Dinge schafft man auch nicht in ein paar Wochen aufzuholen. Aber wie heißt es so schön: Wir wissen wo wir herkommen. Auch sind wir darauf vorbereitet das es vielleicht auch bis zum letzten Spieltag mit dem Abstiegskampf dauern wird. Deswegen heißt es MUND ABPUTZEN und weiter geht es.

AUFSTELLUNG: Kai Ramlow - Falko Martischewski (79' Eric Klutke), Christian Funda, Noah Kemper - Lars Leskien, Christian Eichelmann (46' Christian Wilke), Falco Knörnschild, Umut Kanoglu, David Lorenz (82' Justin Eichmann) - Robert Reformat, Yves Redssus

die nächsten Spiele

1.Männer:Hallenturnier SV Altlüdersdorf
Freitag, 28.12.18, 19:00Uhr
1.Männer:Hallenturnier Stahl Brandenburg
Samstag, 29.12.18, 19:00Uhr
F1:Hallenturnier FC Kremmen
Samstag, 05.01.19, 10:00Uhr
1.Männer:Hallenturnier Forst Borgsdorf
Samstag, 05.01.19, 14:00Uhr
E1:Hallenturnier FC 98 Hennigsdorf
Sonntag, 06.01.19, 09:00Uhr
Minis:Hallenturnier des FC Kremmen
Sonntag, 06.01.19, 10:00Uhr
Ü45:Hallenturnier FC Kremmen
Samstag, 12.01.19, 10:00Uhr
D2:Hallenturnier Eintr.Bötzow
Samstag, 12.01.19, 14:00Uhr
1.Männer:Oberhavelmasters
Samstag, 12.01.19, 16:00Uhr
C:Hallenturnier Eintr.Bötzow
Sonntag, 13.01.19, 08:30Uhr
Minis:Ofenstadt-Hallencup
Sonntag, 13.01.19, 09:00Uhr
F2:Hallenturnier TSV Wustrau
Sonntag, 13.01.19, 09:30Uhr
2.Männer:Ofenstadt-Hallencup
Sonntag, 13.01.19, 14:30Uhr
E:Ofenstadt-Hallencup
Samstag, 19.01.19, 09:00Uhr

wir gratulieren

im Dezember:Lennard Muskatewitz
im Dezember:Birgit Göhring
im Dezember:Hanna Barsikow
im Dezember:Fabien Borchert
im Dezember:Bernd Ewald

Vormerken

Hallencup 19

Vereinskalender

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6