Auch das Derby geht verloren

     Auch das Derby geht verloren

Landesliga Nord: Nachholspiel des 16. Spieltages

SV Zehdenick - SC Oberhavel Velten  3:2 (2:1)

Auch im Nachholspiel in Zehdenick war für den SC Oberhavel Velten nichts zu holen, obwohl die Zehdenicker durchaus schlagbar waren. Doch wie in den vorangegangenen Spielen, fraß der SCO erneut leichte und vermeidbare Gegentreffer. Am Ende hatte der Gastgeber ein Tor mehr geschossen und das war nach einer enttäuschenden Leistung unserer Jungs im zweiten Spielabschnitt auch völlig verdient.

Der SCO hatte gegen den SVZ den besseren Start. Bereits in der 10. Minute hätte Timo Buer die Führung erzielen müssen, als er völlig freistehend aus Nahdistanz SVZ-Keeper Rogowski nicht überwinden konnte. Auch im weiteren Verlauf, in dem nun auch die Zehdenicker stärker wurden, hatte der SCO gegen die löchrige SVZ-Abwehr durchaus Chancen zur Führung. So musste es kommen, wie es dann auch leider kam: Nach einem Warnschuss von Woiton in der 17. Minute, bekam der Gastgeber einen gerechtfertigten Elfmeter, weil Nino Purrmann den Ball mit dem Arm abblockte. Voß schoss den Strafstoß unhaltbar in der 24. Minute ein. Doch es sollte noch dicker kommen. Nur sieben Minuten später gelang Voß mit einer billigen Körpertäuschung gar das 2:0. Diese klare Führung entsprach keinesfalls dem Spielverlauf, da das Spiel weitgehend ausgeglichen war. Die Gäste ließen sich nicht gehen und erzielten in der 35. Minute den verdienten Anschlusstreffer durch Buer. Vorausgegangen war ein schöner Spielzug der Gäste.

Nach der Pause konnte unsere Elf leider nicht mehr an die erste Halbzeit anknüpfen. Ohne große Mühe hatte der SVZ nun klar das Sagen und war überlegen. In der 47. Minute musste SCO-Schlussmann Christian Strehk einen kaptalen Schuss von Moldenhauer entschärfen. Gegen den Volleyschuss von Woiton in der 61. Minute war Strehk jedoch machtlos. Der SCO ließ den Schützen ungedeckt. In der Folgezeit hatten die Gäste einige heikle Situationen zu überstehen. Nach vorn gelang ihnen kaum noch etwas. Erst in der Schlussphase wurde der SCO wieder etwas munterer. Der Lohn blieb nicht aus, denn N. Purrmann erzielte mit einem schönen Tor in der 92. Minute den Anschlusstreffer. Der kam leider zu spät und so blieb es beim verdienten Sieg des Gastgebers.

Aufstellung - Velten:

Strehk - Stranz (ab 60. Martischewski), K. Purrmann, N. Purrmann, Gottwald, Lorenz, Abderrahmane, Borchert, Duhme, Wolff, Buer (ab 80. Leskien)

die nächsten Spiele

D2:Velten-Mühlenbeck II
Samstag, 21.04.18, 09:00Uhr
E2:Germendorf-Velten
Samstag, 21.04.18, 10:00Uhr
1.Männer:Perleberg-Velten
Samstag, 21.04.18, 15:00Uhr
2.Männer:Burgwall-Velten
Samstag, 21.04.18, 15:00Uhr
F2:F.Glienicke II-Velten
Sonntag, 22.04.18, 09:00Uhr
C:Velten-Blumenthal
Sonntag, 22.04.18, 10:00Uhr
B:Velten-Seelow
Sonntag, 22.04.18, 10:30Uhr
E1:Velten-Ahrensfelde
Dienstag, 24.04.18, 17:30Uhr
Ü45:Blumberg-Velten
Dienstag, 24.04.18, 19:00Uhr
Minis:Velten-Kremmen
Mittwoch, 25.04.18, 17:30Uhr
F1:Britz-Velten
Mittwoch, 25.04.18, 17:30Uhr
D1:Velten-Joachimst./Friedrichsw.
Mittwoch, 25.04.18, 18:30Uhr
E2:Velten-Oberkrämer
Freitag, 27.04.18, 17:00Uhr
F2:Schwanebeck-Velten
Freitag, 27.04.18, 17:00Uhr

wir gratulieren

David Hammerstädt
Mo.,23.04.18
Gerda Krause
Di.,24.04.18
Gudrun Heiland
Mi.,25.04.18
Alexander Hick
So.,29.04.18
Lenny Schmidt
So.,29.04.18

Vereinskalender

April 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6