Der erste Dreier ist endlich da

Landesliga Nord:  6. Spieltag

FC 98 Hennigsdorf - SC Oberhavel Velten  0:2 (0:1)

05102020Man muss schon weit zurückblicken, um zu erfahren wie klar jemals eine Veltener Mannschaft im Derby so dominierte, wie am gestrigen Sonntag. Nicht nur der erste Dreier konnte gefeiert werden, sondern auch ein Derbysieg, welcher von der ersten bis zur letzten Minute aber mal so richtig verdient war.

Von der ersten Minute an war klar, wer den Sieg am meisten wollte. Unsere Jungs gingen selbstbewusst in diese Partie, obwohl die letzten Wochen richtig schlecht liefen. Der wieder sehr agile Tristen Johnny Wilson hatte bereits in der sechsten Minute die erste große Möglichkeit, doch sein Schuss wurde noch zur Ecke abgefälscht. Etwas verwunderlich war die taktische Ausrichtung der Einheimischen. Total defensiv eingestellt, hatten sie gegen Velten nie den Hauch einer Chance. Zudem agierten die Gäste in den Zweikämpfen aggressiv und souverän. Jedem Ball gingen die Veltener nach und brachten die Hennigsdorfer stets in die Zuschauerrolle. In der 19. Minute belohnte sich der SCO für sein bis dahin gutes Spiel. Kevin Czasch flankte von links in den Strafraum, wo der überragend spielende Salim Abderrahmane einschoß. Nur fünf Minuten später strich ein sehenswerter Schuss von Nino Purrmann nur knapp über die Querlatte. Es war für das Spiel des FC 98 bezeichnend, dass man erst in der 31. Minute den ersten Schuss auf das Veltener Tor registrieren konnte. Jedoch flog der Ball weit über das Tor. In der 35. Minute erkämpfte sich Kevin Czasch den Ball im Mittelfeld, spielte auf unseren kanadischen Spieler Johnny Wilson, doch für den war der Winkel leider schon zu spitz. In den Schlussminuten trauten sich die Hausherren endlich mal, etwas offensiver zu agieren. So hatte in der 41. Minute Schubert den Ausgleich auf dem Kopf. Es sollte die einzige gefährliche Situation im Spiel bleiben. Unser SCO hätte duch Wilson in der 43. Minute die Führung ausbauen müssen, doch er schoss aus fünf Metern über den Kasten.

Wer nun dachte, dass der FC nach der Halbzeitpause Druck machen würde, sah sich enttäuscht. Velten machte weiter Betrieb und kontrollierte das Spiel nach Belieben. Ein Manko hatte das Veltener Spiel aber dann doch: Es war die Chancenverwertung. Der SCO war einfach nicht in der Lage, schon früh die Entscheidung herbeizuführen, obwohl man klarste Chancen hatte. So verpasste Salim Abderrahmane in der 58. Minute das 2:0 nur knapp. Maximilian Scheel ging in der 78. Minute allein auf das Hennigsdorfer Tor zu, verpasste aber ebenfalls knapp. In der 85. Minute klappte es dann endlich. Erneut war Kevin Czasch der Vorbereiter des Tores. Mit einem geschickten Pass in die Hennigsdorfer Schnittstelle hebelte er die Defensive von Hennigsdorf aus, so dass der eingewechselte Oskar Rittner frei auf FC-Torhüter Wollenburg stürmen konnte und gekonnt einnetzte. Erleichterung auf der ganzen Veltener Bank machte sich breit. Henigsdorf dagegen stand betröppelt da. Letztendlich hatte in der Nachspielzeit Maximilian Scheel noch eine Großchance für die Gäste.

Viele der 460 Zuschauer fragten sich ernsthaft, wie sich der FC 98 seine bisherigen sechs Punkte erspielt hat. Doch das waren an diesen Nachmittag nicht die Fragen der Veltener. Die standen im Kreis und schriehen mit ihren vielen Anhängern: Derbysieger, Derbysieger.

die nächsten Spiele

Minis:Hennigsdorf-Velten
Mittwoch, 28.10.20, 17:00Uhr
E2:Velten-Mühlenbeck
Mittwoch, 28.10.20, 17:30Uhr
F1:Staaken-Velten
Freitag, 30.10.20, 17:00Uhr
F2:Velten-Friedrichsthal
Freitag, 30.10.20, 17:00Uhr
Ü45:Velten-Bötzow
Freitag, 30.10.20, 19:00Uhr
E2:Friedrichsthal-Velten
Samstag, 31.10.20, 10:00Uhr
E1:Leegebruch-Velten
Samstag, 31.10.20, 11:00Uhr
C:Templin-Velten
Samstag, 31.10.20, 11:00Uhr
2.Männer:Velten-Flatow
Samstag, 31.10.20, 11:30Uhr
1.Männer:Velten-Perleberg
Samstag, 31.10.20, 14:00Uhr
B:Fürstenwalde-Velten
Sonntag, 01.11.20, 10:30Uhr
A:TuS/Velten-Wittenberge/Breese
Sonntag, 01.11.20, 11:00Uhr
F1:Nordberliner SC-Velten
Donnerstag, 05.11.20, 17:00Uhr
E2:Velten-Liebenwalde/Falk.
Freitag, 06.11.20, 17:00Uhr

wir gratulieren

im Oktober:Dion Kauder
im Oktober:Kai Höft
im Oktober:Junes Lennie Winter
im Oktober:Olaf Eichler
im Oktober:Angelika Jagdmann

Vereinskalender

Oktober 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1