header3

Thorben Schöffel macht es erträglicher

Landesliga Nord:  3. Spieltag

SC Oberhavel Velten - FK Hansa Wittstock  2:2 (0:1)

ersteEs war für den SC Oberhavel Velten das erwartet unbequeme Spiel. Die Personalsituation hatte sich in unserer Mannschaft wieder etwas entspannt und so gingen die Männer von Trainer Oliver Schirrmacher mutig ans Tageswerk. Mit viel Tempo und Angriffslust zeigten sie in den ersten Minuten, wer das Spiel gewinnen will. Dabei sprangen auch einige kleinere Möglichkeiten heraus. Doch schnell merkten auch die Gäste, dass sie zulegen müssen. So entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem beide Teams die Offensive suchten. Auch die Gäste kamen nun zu Möglichkeiten. Leider liefen Veltens Angriffe oftmals ins Leere, weil das Mittelfeld bei eigenen Angriffen schlecht aufrückte. In der 29. Minute hatte der SCO vor dem Wittstocker Tor eine verheißungsvolle Szene, lief dann aber prompt in einen klassischen Konter, welchen Monschau zum 0:1 abschloss.

Velten hatte sich für die zweite Halbzeit viel vorgenommen, wurde aber in der 55. Minute jäh gestoppt. Michel Stranz stellte sich bei einem Zweikampf im Strafraum zu ungeschickt an. Es unterlief dem Veltener Verteidiger dabei ein Foul. Michaelis verwandelte den fälligen Elfmeter sicher. Damit schien der Drops gelutscht zu sein. Doch gab sich unser Team nicht auf. Kevin Czasch gelang mit einem sehenswert geschossenen direkten Freistoß in der 65. Minute der Anschlusstreffer. Dieser Treffer gab sichtlich Auftrieb. Velten übte auf die Gäste nun enormen Druck aus und schien in der 82. Minute belohnt zu werden. Eckhardt legte Steven Wolff im  Strafraum. Der als sichere Strafstoßschütze bekannte Nino Purrmann trat zum Elfmeter an. Er schoss halb-hoch und so hatte FK-Keeper Müller kaum Mühe, den Ball zu halten. Wieder so ein Rückschlag, sollte man denken. Doch der SCO machte weiter und wurde dann in der Schlussminute hoch verdient belohnt. Nach einem Eckball versenkte Thorben Schöffel den Ball per Kopf herrlich im Tor.

Sicher ist das Ergebnis nicht das, was Velten weiterbringt. Aber es war ein Anfang. Man hat in der zweiten Halbzeit die Qualität unseres Teams sehen können. Und intakt ist diese Mannschaft allemal. Mit diesen Erkenntnissen sollte man ins nächste schwere Auswärtsspiel in Schwedt gehen.

Aufstellung - Velten:

Strehk - Borchert, Schöffel, Hölle (ab 46. Wilson), Stranz (ab 65. N. Purrmann),Rabe  Wolff, Abderrahmane (ab 65. Becker),Rittner, Czasch, K. Purrmann

die nächsten Spiele

1.Männer:Velten-Fort.Babelsberg
Samstag, 23.01.21, 13:00Uhr

Herzlichen Glückwunsch

im November:Max Miguel Manke
im November:Leo Neumann
im November:Elfriede Fröhde
im Dezember:Andre Harendt
im Dezember:Gabriele Schmoldt

Vereinskalender

November 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6