Desolate Veltener bekommen sechs Gegentore

Desolate Veltener bekommen sechs Gegentore

Landesliga Nord:  22. Spieltag

SV Schwarz-Rot Neustadt - SC Oberhavel Velten  6:2 (1:1)

Einen rabenschwarzen Tag erwischten unsere Männer bei ihrem Gastspiel in Neustadt. Nach einer desolaten Vorstellung musste unser SCO gleich sechs Gegentore schlucken, wobei allesamt mehr als geschenkt waren.

Dabei fing es für den SCO nicht schlecht an. Man hatte das Spiel in der Anfangsphase gut im Griff und ging in der 21. Minute auch verdient in Führung. Oskar Rittner knallte den Ball bei seinem fulminanten Schuss an die Lattenunterkante. Maximilian Scheel brachte den Abpraller per Kopf im Tor unter. Jedoch folgte im Gegenzug eine Szene, die deutlich machte, wie sehr den Veltenern Stammtorhüter Christian Strehk fehlt. Ersatztorhüter Kenneth Hinze unterlief ein schwerer Fehler, in dessen Folge er Wenzel zu Fall brachte. Den äußerst schwach geschossenen Strafstoß von Grube konnte er jedoch ohne Mühe halten. Sicherheit gab ihm diese Aktion aber dennoch nicht, denn beim 1:1 von Wenzel in der 41. Minute, sah Hinze erneut schlecht aus.

Es ist verständlich, dass eine Hintermannschaft nicht so befreit aufspielen kann, wenn man keine Sicherheit im Tor hat. Aber die folgende zweite Halbzeit darf einer Mannschaft wie dem SCO dennoch nicht passieren. Velten erlaubte sich massenhaft einfache Fehler in allen Mannschaftsteilen. So auch kurz nach Wiederbeginn, als Maximilian Koch einen krassen Fehlpass spielte, in dessen Folge durch Wenzel das 2:1 fiel. Doch damit nicht genug: Nur vier Minuten später hatte Wenzel gegen die Veltener Abwehr leichtes Spiel und erhöhte auf 3:1. Der eingewechselte Steven Goetsch sorgte in der 53. Minute mit seinem schönen Anschlusstreffer wieder für etwas Hoffnung beim SCO. Jedoch brachte das Tor keine Ruhe ins Veltener Spiel. Die vielen Fehler blieben und den Neustädter Wenzel hatte man weiterhin nicht im Griff. Er wurde in der 58. Minute freigespielt und erzielte das 4:2. Drei Minuten später hatte Goetsch erneut den Anschlusstreffer auf dem Fuß, doch er verzog knapp. Velten versuchte in dieser Phase etwas, zog sich aber mit den vielen fehlerhaften Aktionen selbst den Zahn. So kam - na wer schon - Wenzel in der 77. Minute zu seinem fünften Treffer. Nino Purrmann verzog in der 79. Minuten einen Freistoß nur knapp. Zwei Minuten vor dem Ende verwehrte Malte Borchert dem Neustädter Wenzel das sechste Tor, in dem er den Ball selbst ins Tor spitzelte.

So rutschte Velten ins Niemandsland der Landesliga Nord auf Tabellenrang zehn ab. Das ist schade, aber nach der schlimmen Verletzung von Strehk absehbar. Um es klar zu sagen: In Neustadt haben alle Spieler am schlechtesten Auftritt seit Langem gearbeitet. Man kann nur hoffen, dass unser SCO schnellstens wieder die Kurve bekommt.

Aufstellung - Velten:

Hinze - Duhme, Borchert, K. Purrmann, Koch (ab 61. Wieland), Rittner, Scheel (ab 66. Dungs), Abdel-Hamid, N. Purrmann, Wolff, Buer (ab 46. Goetsch

die nächsten Spiele

2.Männer:Velten-Häsen
Samstag, 27.04.19, 12:30Uhr
1.Männer:Velten-Premnitz
Samstag, 27.04.19, 15:00Uhr
Minis:Turnier SG Michendorf
Mittwoch, 01.05.19, 09:30Uhr
D1:Alü/Mildenberg-Velten
Freitag, 03.05.19, 17:00Uhr
E1:Mühlenbeck-Velten
Freitag, 03.05.19, 17:00Uhr
F2:Velten-Bötzow
Freitag, 03.05.19, 17:00Uhr
Ü45:Velten-Oberkrämer
Freitag, 03.05.19, 19:00Uhr
D2:Sachsenhausen-Velten
Samstag, 04.05.19, 10:00Uhr
E2:Kremmen II-Velten
Samstag, 04.05.19, 10:00Uhr
B:Bad Freienwalde-Velten
Samstag, 04.05.19, 10:30Uhr
C:Birkenwerder-Velten
Samstag, 04.05.19, 12:00Uhr
1.Männer:Perleberg-Velten
Samstag, 04.05.19, 15:00Uhr
2.Männer:Mühlenbeck-Velten
Samstag, 04.05.19, 15:00Uhr
Minis:Velten-Kremmen
Mittwoch, 08.05.19, 17:30Uhr

Veranstaltungshinweis

Ofenstadtcup2019

wir gratulieren

im April:Gudrun Heiland
im April:Alexander Hick
im April:Lenny Schmidt
im April:Maximilian Heinze
im Mai:Sinja Hückstädt

Vereinskalender

April 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5