Mit viel Geilheit zum Derbysieg

   Mit viel Geilheit zum Derbysieg

Landesliga Nord:  17. Spieltag

SC Oberhavel Velten - FC 98 Hennigsdorf  3:1 (2:1)

Eine Woche nach dem 5:0 Sieg in Babelsberg konnte der SC Oberhavel Velten auch im Derby gegen den ewigen Rivalen Hennigsdorf seine gute Form nachweisen. Am Ende stand ein ungefährdeter wie auch verdienter Sieg des Eichelmann - Teams.

Besser kann für eine Heimmannschaft das Spiel nicht laufen, wenn man bereits in der 6. Minute einen Strafstoß zugesprochen bekommt: Salim Abderrahmane setzte zum Solo an und wurde im Strafraum unsanft zu Fall gebracht. Der gute Schiedsrichter Stefan Hübner aus Potsdam zögerte keine Sekunde und zeigte folgerichtig auf den Punkt. Unser fleißiger Kapitän, Nino Purrmann, bewieß Nervenstärke und brachte seinen SCO in Führung. Es entwickelte sich in der Folgezeit ein ungemein schnelles Spiel, bei dem beide Teams früh drauf gingen. Hennigsdorf hätte durch einen Kopfball von Dietrich in der 9. Minute zum Ausgleich kommen können. Zwei Minuten später traf Malte Borchert auf der Gegenseite leider nur den Pfosten. Ein erneuter Standard brachte in der 25. Minute den Ausgleich durch Routinier König. Er nutzte die Schläfrigkeit in der Veltener Abwehr nach einer Freistoßflanke von Stahlberg. Doch die resoluten und effektiven Veltener hatten schon zwei Minuten später die Antwort parat. Ein schlimmer Fehler von Brackrock konnte Timo Buer nutzen und frei auf das gegnerische Tor laufen. Mit Eiseskälte sorgte Timo für die erneute Führung. In der 44. Minute musste FC-Keeper Kempf richtig toll reagieren, als er einen fulminanten Schuß von N. Purrmann über die Latte lenkte. So sahen die 230 Zuschauer eine gute erste Halbzeit, in der sich Velten spielerisch besser zeigte.

Die Gäste bekamen nach der Pause in der 52. Minute einen indirekten Freistoß im Veltener Strafraum zugesprochen. Eine gefährliche Situation, in der alle Veltener auf der Torlinie verteidigten. Heraus kam dabei allerdings nichts. Quasi im Gegenzug gab es nach einem Foulspiel einen Freistoß für den SCO. 23 Meter - halb/rechts lag der Ball für Steven Goetsch bereit. Der ließ sich nicht zweimal bitten und versenkte die Pille traumhaft zum 3:1. Kurz danach bekam der FC 98 erneut einen indirekten Freistoß im Veltener Strafraum. Aber, wie schon beim ersten Freistoß, waren die Gäste zu einfallslos. Velten zog sich nun allmählich zurück und stand tief. Zu tief, wie SCO-Trainer Christian Eichelmann befand. Doch Gefahr drohte nie, weil die Gäste bei ihren größeren Spielanteilen viel zu planlos agierten. Zehn Minuten vor dem Ende gaben sich dann die Gäste ihrem Schicksal hin. Velten agierte nun wieder mehr und hätte nach einem Schuss von N. Purrmann auch noch höher gewinnen können.

Veltens Co-Trainer Oliver Schirrmacher sah in der ersten Halbzeit eine Hennigsdorfer Mannschaft, welche nur bei Standards gefährlich war. " Aber wir konnten immer wieder Nadelstiche setzen und haben einen verdienten Sieg errungen. Sein Gegenüber, Hans Oertwig, haderte mit seiner Mannschaft und einigen Entscheidungen des Schiedsrichters: " Haben sie die Szene in der zweiten Halbzeit gesehen", fragte er den Berichterstatter. Hätte es da nicht Elfmeter geben müssen? Oder die Tätlichkeit eines Veltener Spielers hier auf meiner Seite"? Oertwig wurde aber schnell wieder objektiver: "Wir haben uns die Tore selbst reingelegt. Erst der Elfer, dann der große Fehler von Brackrock. Insgesamt gibt es am Veltener Sieg nichts zu rütteln. Wir gehen im Kampf um den Abstieg schweren Zeiten entgegen". In diesem Punkt hatte Oertwig Recht, denn einige seiner Spieler zeigten sich nicht Landesligatauglich.

Aufstellung - Velten:
Bittighöfer - Borchert, Dungs (ab 71. Scheel), K. Purrmann, Stranz, Duhme (ab 71. Rittner), N. Purrmann, Abderrahmane (ab 77. Nader), Wolff, Goetsch, Buer

die nächsten Spiele

Minis:Turnier E.Bötzow
Samstag, 25.05.19, 09:00Uhr
Minis:Turnier TuS Sachsenhausen
Samstag, 25.05.19, 09:30Uhr
B:Velten-Lok Eberswalde
Samstag, 25.05.19, 10:30Uhr
E1:Finale um die KM in Britz - RW Schönow-Velten
Sonntag, 26.05.19, 10:00Uhr
Ü45:Velten-Kremmen/Beetz
Mittwoch, 29.05.19, 19:00Uhr
B:Templin-Velten
Samstag, 01.06.19, 10:30Uhr
2.Männer:Velten-Wandlitz II
Samstag, 01.06.19, 12:30Uhr
1.Männer:Velten-Brandenburg
Samstag, 01.06.19, 15:00Uhr
C:Templin-Velten
Sonntag, 02.06.19, 10:30Uhr
B:Ofenstadt-Cup
Freitag, 14.06.19, 17:30Uhr
C-Ofenstadt-Cup
Freitag, 14.06.19, 17:30Uhr
Minis:Ofenstadt-Cup
Samstag, 15.06.19, 09:00Uhr
F:Ofenstadt-Cup
Samstag, 15.06.19, 09:00Uhr
B:Velten-Angermünde
Samstag, 15.06.19, 10:30Uhr

Veranstaltungshinweis

Ofenstadtcup2019

wir gratulieren

im Mai:Noah Gabriel Kemper
im Mai:Abdel Hamid Nader
im Mai:Edith Linke
im Mai:Christian Pilger
im Mai:Leon Horzella

Vereinskalender

Mai 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2