SCO nach großem Kampf ausgeschieden

SCO erst im Elfmeterschießen unterlegen

Landespokal:  1. Runde

SC Oberhavel Velten - SV Grün Weiß Brieselang  8:9 n.E. (0:1, 2:2, 3:3)

Eines ist nach der Pokalpatie gegen den Ex-Oberligisten Brieselang klar geworden: Der SCO ist für die anstehende Meisterschaft bestens gerüstet. Was die Jungs von Trainer Christian Eichelmann in diesem Spiel geleistet haben, war richtig gut und forderte Respekt ab, denn man forderte den klassenhöheren bis zum Elfmeterschützen und vor allem versteckte man sich nicht.

Brieselang gab in der ersten Halbzeit nicht überraschend den Ton an. Doch zu klaren Torchancen kamen die Gäste vorerst nicht. Nur bei den vielen Freistößen sorgte der auffälligste Gästespieler Tom Schmidt für Gefahr. Velten stand in der Abwehr hervorragend und versuchte die Angriffe der Gäste schon an der Mittellinie abzufangen. Die erste bemerkenswerte Chance hatten die Einheimischen. Maximilian Scheel flankte von der linken Seite auf Kevin Purrmann, doch der kam bei seinem Kopfball nicht richtig hinter den Ball (18.). Erst in der 25. Minute kam Brieselangs Cikanic nach einem knapp verzogenen Schuss zur ersten gefährlichen Aktion. Vier Minuten später scheiterte Salim Abderrahmane mit seinem Schuss knapp. In der 45. Minute schlug einer dieser gefährlichen Freistöße von Schmidt doch ein. Kniestedt verwandelte per Kopf.

Das Führungstor so kurz vor dem Halbzeitpfiff ist psycholisch immer ein undenkbar blöder Zeitpunkt. Doch der SCO ließ sich nicht beeindrucken und machte aus der Not eine Tugend. Gerade erst eine Minute auf dem Platz, erzielte Timo Buer nach einem gut herausgespielten Spielzug in der 54. Minute den Ausgleich. Der war auch völlig verdient, denn die Veltener führten das Spiel nun auf Augenhöhe. Nichts war nunmehr von einem Klassenunterschied zu sehen. Velten suchte mutig den Angriff und machte das richtig gut. Dennoch lag man durch ein Tor von Erkic ab der 61. Minute wieder hinten. Dass unsere Jungs noch einmal zurück kamen, forderte den höchsten Respekt ab. Denn K. Purrmann staubte in der 66. Minute zum 2:2 ab. Nur einen Schuss von Schmidt musste SCO-Schlussmann Christian Strehk in der 90. Minute noch parieren.

Es ging in die Verlängerung, in der Velten immer noch gut mitspielte. Lohn für den starken Auftritt unserer Mannschaft, war der Führungstreffer in der 102. Minute. K. Purrmann hatte mit seinem Schuss Blumhagen zu einem Selbsttor gezwungen. Der Ex-Oberligist schien am Rande einer Pokalniederlage. Doch im zweiten Abschnitt der Verlängerung ließen beim SCO, wem wundert es, die Kräfte nach. Brieselang übte nun einen ungehörigen Druck aus. Dem SCO gelang ist nicht mehr, sich zu befreien. So kamen die Gäste fünf Minuten vor dem Ende doch nochmal zum Ausgleich durch Czeponik. In den restlichen Minuten ging kein Team mehr ein Risiko ein und so musste das Elfmeterschießen die Partie entscheiden.

Beim SCO trafen Oskar Rittner, Kevin Köhn, Timo Buer, Steven Goetsch und Nino Purrmann alle fünf Schützen. Leider waren auch die Brieselanger treffsicher. Nachdem Sato die Gäste wieder mit 9:8 in Führung schoss, trat anschließend Maximilian Koch am Punkt an. Koch wurde dann zur tragischen Figur, denn sein Elfmeter war leider nicht platziert genug. Der Schütze lag minutenlang auf dem Platz und konnte es nicht fassen. Wenn man bis ins Elfmeterschießen gekommen ist, will man dann auch gewinnen. Und so waren die Ofenstädter nach dem Spiel vor 191 Zuschauern ziemlich enttäuscht. Doch das brauchen sie überhaupt nicht zu sein. Sie haben den großen Favoriten während der 120 Minuten ständig vor Problemen gestellt und hatten den Breiselangern einen großen Kampf geliefert.

Die Veltener Jungs sollten dieses Spiel zum Maßstab für die am Samstag beginnende Meisterschaft nehmen. Dann wird man mit Sicherheit eine gute Rolle in der Landesliga spielen.

Aufstellung - Velten:

Strehk - Duhme, Rittner, N. Purrmann, Stranz (ab 104. Koch), Abderrahmane (ab 104. Wieland), Scheel (ab 85. Köhn), Borchert, Moldenhauer (ab 53. Buer), K. Purrmann, Goetsch

die nächsten Spiele

C:Velten-Blumenthal/Grabow
Samstag, 15.12.18, 10:30Uhr
C:Landesausscheid Futsal Finowfurt
Sonntag, 16.12.18, 10:00Uhr
2.Männer:Marwitz-Velten
Sonntag, 16.12.18, 13:00Uhr
1.Männer:Hallenturnier SV Altlüdersdorf
Freitag, 28.12.18, 19:00Uhr
1.Männer:Hallenturnier Stahl Brandenburg
Samstag, 29.12.18, 15:00Uhr
F1:Hallenturnier FC Kremmen
Samstag, 05.01.19, 10:00Uhr
1.Männer:Hallenturnier Forst Borgsdorf
Samstag, 05.01.19, 14:00Uhr
E1:Hallenturnier FC 98 Hennigsdorf
Sonntag, 06.01.19, 09:00Uhr
Minis:Hallenturnier des FC Kremmen
Sonntag, 06.01.19, 10:00Uhr
Ü45:Hallenturnier FC Kremmen
Samstag, 12.01.19, 10:00Uhr
D2:Hallenturnier Eintr.Bötzow
Samstag, 12.01.19, 14:00Uhr
1.Männer:Oberhavelmasters
Samstag, 12.01.19, 16:00Uhr
Minis:Ofenstadt-Hallencup
Sonntag, 13.01.19, 09:00Uhr
F2:Hallenturnier TSV Wustrau
Sonntag, 13.01.19, 09:30Uhr

wir gratulieren

im Dezember:Jaden-Dean Pirrß
im Dezember:Bob Steppath
im Dezember:Christel Schmidt
im Dezember:Aleks Zdunczuk
im Dezember:David Lorenz

Vormerken

Hallencup 19

Vereinskalender

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6