" Falko, Falko - Fußballgott"

      "Falko, Falko - Fußballgott"

Landesliga Nord:   23. Spieltag

SSV Einheit Perleberg - SC Oberhavel Velten  0:3 (0:1)

Nach einer überzeugenden Leistung sicherte sich der SC Oberhavel Velten bei seinem 3:0 Auswärtssieg beim SSV Einheit Perleberg wichtige drei Punkte und sicherte dabei seinen guten achten Platz in der Landesliga Nord ab.

Die Hausherren begannen mit druckvollem Spiel, ohne jedoch den SCO zu gefährden. Nach etwa fünf Minuten übernahm dann aber der SCO die Regie und war fortan im Spiel. Nach der mäßigen Offensivleistung der letzten Woche stellte SCO-Trainer Christian Eichelmann um. Er stellte Nino Purrmann in die Abwehr, um seinen Bruder, Kevin Purrmann als Sturmspitze aufzubieten. Das zeigte Wirkung. Velten zeigte viel Zug zum Tor und war stets gefährlich. So auch in der 9. Minute, als Steven Goetsch einen Freistoß an die Latte setzte. In der Folgezeit hatte der SCO durch Steven Wolff und Salim Abderrahmane weitere Möglichkeiten. In der 23. Minute war K. Purrmann frei durch, traf aber erneut nur die Latte. Goetsch staubte den Abpraller ab und traf. Doch das Tor wurde wegen angeblichem Abseits aberkannt. Drei Minuten später war es dann aber doch soweit. Maurice Duhme spielte einen geschickten Pass in die Schnittstelle der SSV-Abwehr auf Goetsch und der verwandelte eiskalt. Der schwach spielende SSV hatte in der 45. Minute seine erste Chance, doch SCO-Keeper Christian Strehk hielt die Null beim Freistoß von Martin Behrend reaktionsschnell.

Die Gäste machten zu Beginn der zweiten Halbzeit da weiter, wo sie aufhörten. Mit einer enorm hohen Laufbereitschaft, gepaart mit vielen spielerischen Aktionen, kaufte der SCO dem Gastgeber den Schneid ab. Glück hatte man aber bei einem Lattentreffer von Becken nach einem Freistoß. Danach vergab Wolff in der 66. und 68. Minute zwei gute Möglichkeiten für Velten. In der 69. Minute erzeilte Goetsch aus unmöglich spitzem Winkel das 2:0 für den SCO. Das Spiel war nun gelaufen, doch der SCO wollte mehr und wurde dafür belohnt. Goetsch legte in der 87. Minute für Falko Martischwski auf, der den 0:3 Endstand besorgte und dafür von seinen Mannschaftskameraden nach Spielschluss als Fußballgott gefeiert wurde.

Die Veltener boten eine überragende Mannschaftsleistung aus der Abwehrspieler Ben Gottwald und Steven Goetsch herausragten.

Nach einer weiten Fahrt mit Fahrer Steffen Göbel und den helfenden Beifahrer Marek Duhme, brachte das "Punkteauto" die drei Punkte, versteckt im Kofferraum, sicher nach Velten!

Aufstellung - Velten:

Strehk - Lorenz, Koch, N. Purrmann, Gottwald, Goetsch, Borchert, Duhme, Abderrahmane (ab 82. Wieland), Wolff (ab 73. Martschewski, K. Purrmann

die nächsten Spiele

2.Männer:Trainingsauftakt
Dienstag, 23.07.19, 19:00Uhr
1.Männer:Velten-Bergfelde
Mittwoch, 24.07.19, 19:30Uhr
2.Männer:Sachsenhausen II-Velten
Samstag, 27.07.19, 11:00Uhr
1.Männer:Turnier RW Flatow
Samstag, 27.07.19, 14:00Uhr
1.Männer:Sachsenhausen-Velten
Mittwoch, 31.07.19, 19:30Uhr
C:Hennigsdorf-Velten
Donnerstag, 01.08.19, 17:00Uhr
C:Dallgow-Velten
Samstag, 03.08.19, 10:00Uhr
A:Brieselang-TuS/Velten
Samstag, 03.08.19, 12:00Uhr
2.Männer:Zepernick-Velten
Samstag, 03.08.19, 15:00Uhr
1.Männer:Velten-Erkner
Samstag, 03.08.19, 16:00Uhr
1.Männer:Turnier H.Neuendorf
Sonntag, 04.08.19, 11:00Uhr
1.Männer:Velten-Borgsdorf
Dienstag, 06.08.19, 19:30Uhr
E2:Velten-Birkenwerder
Mittwoch, 07.08.19, 17:30Uhr
C:Velten-Oranienburg
Mittwoch, 07.08.19, 18:30Uhr

Veranstaltungshinweis

seite1

wir gratulieren

im Juli:Kim Marvin Ray Michalski
im Juli:Annett Boldt
im Juli:Sean Luca Flathe
im Juli:Thomas Wendorff
im Juli:Paul Niepalla

Vereinskalender

Juli 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4