Ein Sieg der Mannschaft

   Ein Sieg der Mannschaft

Landesliga Nord:  7. Spieltag

FC Schwedt 02 - SC Oberhavel Velten  1:2 (0:1)

Einen besseren Einstand konnte sich der neue SCO-Trainer Christian Eichelmann nicht wünschen. Ausgerechnet beim Tabellenzweiten Schwedt holten seine Jungs nach einer guten Mannschaftsleistung den ersten Saisonsieg.

Die Gäste begannen mutig und suchten früh die Zweikämpfe. Dennoch hatte man Glück, dass Iskra in der 9. Minute nur den Pfosten traf. Die Hausherren waren zwar spielerisch leicht überlegen, doch auch der SCO suchte den Angriff. So hätte es in der 14. Minute klingeln können, als Kevin Köhn nach schönem Pass von Malte Borchert den Ball über den Schwedter Keeper Lenz lupfen wollte, der aber noch die Fingerspitzen dran hatte.  In der 23. Minute zischte ein Geschoss von Büchner knapp am SCO-Tor vorbei. In den letzten 20 Minuten der ersten Halbzeit hatten die Gäste ihre beste Phase. Man spielte einen sehr ordentlichen Ball und belohnte sich dafür in der 38. Minute mit der Führung. Ein Zuspiel von Borchert nutzte Felix Wieland abgeklärt zum 0:1.

Nach der Pause wurden die Schwedter stärker. Dadurch kam der SCO nicht mehr so gut zum Zuge. Doch mehr als nur kleinere Chancen sprangen für die Uckermärker nicht heraus. Mit zunehmender Zeit ergaben sich für die Gäste immer mehr Räume, welche man auch zu einigen gute Konter nutzen konnte. In der 78. Minute bereitete Salim Abderrahmane das 0:2 vor. Er setzte sich auf der rechten Seite gut durch. Seine Engabe landete bei Steven Wolff, der sich nicht zweimal bitten ließ. Alle dachten nun, das Spiel sei gegessen. Doch zwei Minuten später legte der stark spielende Michel Stranz seinen Gegenspieler im Strafraum. Den berechtigten Elfmeter verwandelte T. Lapinski sicher. Nun kam in den letzten Minuten unfassbar viel Hektik auf. Das sorgte für einige Foulspiele und auch Tätlichkeiten. So bekam ein Schwedter nach einer Tätlichkeit nur gelb, Abderrahmane nach einem Allerweltsfoul glatt rot. Schiedsrichter Stefan Hübner aus Potsdam pfiff dann die Partie nach fünfminütiger Nachspielzeit endlich ab. Der Jubel der Veltener war natürlich groß. Christian Eichelmann sagte nach dem Spiel:" Das ist ein Sieg der Mannschaft. Jeder hat für den anderen gekämpft und dafür haben wir uns verdientermaßen belohnt. Zwar fehlte es fußballerisch in einigen Phasen des Spiels, aber das Team agierte effektiv. Darauf lässt es sich aufbauen".

Aufstellung - Velten:

Strehk, Stranz, K. Purrmann, Rittner, John, Goetsch (ab 84. Koch), Borchert, Abderrahmane, Wieland (ab 66. N. Purrmann), Köhn (ab 53. Wolff), Buer

die nächsten Spiele

E2:Borgsdorf II-Velten
Freitag, 23.11.18, 17:00Uhr
F1:Velten-Borgsdorf
Freitag, 23.11.18, 17:00Uhr
F2:Velten-Beetz/Sommerfeld
Freitag, 23.11.18, 17:00Uhr
E1:Bergfelde-Velten
Samstag, 24.11.18, 10:00Uhr
2.Männer:Velten-Zehdenick II
Samstag, 24.11.18, 10:30Uhr
B:Velten-Templin
Samstag, 24.11.18, 10:30Uhr
1.Männer:Velten-Zehdenick
Samstag, 24.11.18, 13:00Uhr
D1:Birkenwerder-Velten
Sonntag, 25.11.18, 10:30Uhr
C:Velten-Templin
Sonntag, 25.11.18, 11:30Uhr
Ü45:Kremmen/Beetz-Velten
Dienstag, 27.11.18, 19:00Uhr
B:Angermünde-Velten
Samstag, 01.12.18, 10:00Uhr
2.Männer:Wandlitz II-Velten
Samstag, 01.12.18, 10:30Uhr
1.Männer:Brandenburg-Velten
Samstag, 01.12.18, 13:00Uhr
C:Bruchmühle-Velten
Sonntag, 02.12.18, 10:00Uhr

wir gratulieren

im November:Helga Herrmann
im November:Edith Wolf
im November:Hartmut Dirk
im November:Margrit Lorch
im November:Michael Weigel

Vormerken

Hallencup 19

Vereinskalender

November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2