Knackpunkt: Gelb/rote Karte - 4.Spieltag Landesliga Nord: SC Oberhavel Velten - FK Wittstock 1919 1:3 (1:0)

Knackpunkt: Gelb/rote Karte

Landesliga Nord:  4. Spieltag

SC Oberhavel Velten - FK Wittstock 1919  1:3 (1:0)

Der SCO wartet weiterhin auf den ersten Saisonsieg, welcher gegen den FK Hansa Wittstock auch möglich war. Doch zuviel Unwegbarkeiten ließen keinen Sieg zu.

Die Gäste, welche die klar erkennbar bessere Linie hatten, kamen durch Ceesay in der 5. Minute zur ersten Möglichkeit. SCO-Keeper Christian Strehk verhinderte aber Schlimmeres. Der SCO, erst nach zehn Minuten im Spiel, machte es sich wieder einmal mit leichten Ballverlusten selbst schwer. Felix Wieland hatte in der 13. Minute aber die erste Möglichkeit mit einem knapp verzogenen Schuss. In der 28. Minute hieß es mal wieder auf Seiten des SCO, Geschenke zu verteilen. So spielte David Lorenz völlig unvermittelt den Ball zurück in Richtung des eigenen Strafraumes direkt auf FK-Spieler Hordan. Strehk musste Kopf und Kragen riskieren, um das Remis zu halten. Etwas überraschend kam die Führung des SCO daher. In der 36. Minute spielte Steven Goetsch einen guten Pass auf Kevin Köhn und der legte den Ball vorbei an den Wittstocker Schlussmann.

Nach der Pause drückten die Wittstocker auf den Ausgleich. Doch statt des Ausgleiches folgte ein "Riese" für den SCO. In der 56. Minute ging Köhn allein auf das Tor zu. Anstatt selbst zu schießen, legte er das Leder auf den freistehenden Goetsch ab. Der brauchte jedoch zu lange, den Ball ins leere Tor zu legen und wurde vom Schlussmann der Gäste noch erfolgreich gestört. In der 60. Minute begann der Niedergang der Hausherren. Salim Abderrahmane leistete sich trotz einer gelben Karte aus der ersten Halbzeit einen Disput mit dem nicht überzeugend auftretenden Schiedsrichter Gericke aus Berlin. Folgerichtig musste er mit der Ampelkarte vom Platz und erwies damit seiner Mannschaft einen Bärendienst. Denn plötzlich gab es einen Knackpunkt im Veltener Spiel. Durch einen Stellungsfehler von Falko Martischewski konnte Techen in der 71. Minute ausgleichen. In der 75. Minute wurde Maurice Duhme wegen einer blutigen Wunde im Mund auf die Bank geschickt. Nun kurzzeitig zu Neunt spielend, verlor der SCO völlig seine Ordnung. Die Folge: Das 1:2 in der 79. Minute durch Ceesay. Nur eine Minute später erzielte Hordan nach einem nicht geahndeten Foul an einem Veltener locker das 1:3.

Aufstellung - Velten:

Strehk - Stranz (ab 46. Martischewski), Koch, K. Purrmann, Goetsch, Borchert, Wieland (ab 68. Duhme), Lorenz (ab 68. Wolff), Abderrahmane, Buer, Köhn

die nächsten Spiele

C:Wandlitz-Velten
Sonntag, 23.09.18, 10:00Uhr
2.Männer:SV Glienicke-Velten
Sonntag, 23.09.18, 15:30Uhr
Minis:Velten-SV Glienicke
Mittwoch, 26.09.18, 17:30Uhr
E1:Velten-Kremmen
Freitag, 28.09.18, 17:00Uhr
E2:Velten-Hennigsdorf II
Freitag, 28.09.18, 17:00Uhr
F1:Oranienburg-Velten
Freitag, 28.09.18, 17:00Uhr
F2:Schönfließ II-Velten
Freitag, 28.09.18, 17:00Uhr
Ü45:Oberkrämer-Velten
Freitag, 28.09.18, 19:00Uhr
1.Männer:Velten-Wittstock
Freitag, 28.09.18, 19:30Uhr
D1:Velten-Mühlenbeck
Samstag, 29.09.18, 09:00Uhr
D2:Leegebruch-Velten
Samstag, 29.09.18, 10:00Uhr
B:Bruchmühle-Velten
Samstag, 29.09.18, 10:30Uhr
2.Männer:Velten-Grüneberg
Samstag, 29.09.18, 15:00Uhr
C:Strausberg-Velten
Sonntag, 30.09.18, 11:00Uhr

wir gratulieren

im September:Tyler Bumann
im September:Kevin Buttler
im September:Felix Wagner
im September:Michael Gaida
im September:Tom Siegert

Vereinskalender

September 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30