Ganz schwache Vorstellung - 2.Spieltag Landesliga Nord: SV Blau Weiß Petershagen/Eggersdorf - SC Oberhavel Velten 5:1 (3:0)

Ganz schwache Vorstellung

Landesliga Nord:   2. Spieltag

SV Blau Weiß Petershagen/Eggersdorf - SC Oberhavel Velten  5:1 (3:0)

Um es vorweg zu nehmen: Der SCO zeigte in Petershagen eine ganz schwache Leistung und verlor auch in dieser Höhe verdient. Im Vergleich zum Punktspielauftakt gegen Zehdenick, war unsere Elf nicht wieder zu erkennen.

Nach einer Abtastphase in den ersten zehn Minuten, wurden die Hausherren stärker. Dabei war das, was sie zeigten, in spielerischer Hinsicht vielleicht nicht das Beste, doch es zeigte Wirkung. Der SV verlagerte oftmals mit genauen Seitenwechsel und brillierte mit langen Diagonalpässen. In den technisch beschlagenen Mitspielern fanden sie immer einen Abnehmer. Das geschah allerdings auch, weil der SCO viel zu weit von den Gegenspielern war und oftmals Schnelligkeitsnachteile hatte. Zudem kam noch, dass die Gäste kaum Zweikämpfe gewinnen konnten. Allein Christian Strehk war es am Ende zu verdanken, dass die Niederlage nicht höher ausfiel. So rettete er in der 10. Minute gegen Küter das 0:0. Nach langem Ball über rechts, konnte Küter jedoch in der 21. Minute die Führung erzielen. Velten versuchte sich in einem genauen Spielaufbau, was aber selten gelang. Viele Ungenauigkeiten führten ins Nichts. Nach dem 2:0 in der 34. Minute durch Guggenberger, zeigte vier Minuten später eine Szene, wie konfus die Veltener spielten: Maximilian Koch führte einen Freistoß in Höhe des Veltener Strafraums aus und spielte dabei den Ball Rolke direkt in die Füße. Folge: 3:0.

Zur zweiten Halbzeit kehrte der SCO verbessert auf den Rasen zurück. Den ersten Torschuss besorgte Steven Goetsch in der 53. Minute. Velten machte in etwas nun das, was der Trainer von Beginn an wollte: Druck auf den Ball ausüben. Dabei blieb die Fehlerquote zwar weiterhin hoch, doch man hatte den SV jetzt besser im Griff. Die Belohnung sollte nicht lange auf sich warten lassen, denn Maurice Duhme nahm Rolke in der 61. Minute vor dem eigenen Strafraum den Ball ab, spielte zum freistehenden Kevin Purrmann und der hatte keine Mühe, zu verkürzen. Die Gäste spürten jetzt, dass etwas gehen könnte, doch in der 77. Minute wurde man durch den schlecht leitenden Schiedsrichter Leon Tober je gestoppt. Er wollte ein Foul des Velteners Malte Borchert im Strafraum gesehen haben und gab Borchert die Ampelkarte und einen Strafstoß. Nagy verwandelte sicher und machte damit den Sack zu. Das 5:1 durch Njie in der 85. Minute spielte keine Rolle mehr.

Das schwere Auftaktprogramm geht für die Veltener in 14 Tagen weiter, wenn man dann nach Teltow muss. Dort wird es ebenfalls schwer, zu punkten.

Aufstellung - Velten:

Strehk - Goetsch, Rittner, Koch, Gottwald (ab 74. Stranz), Borchert, Wolff, John (ab 46. Wieland), Duhme (ab 72. Lorenz), Buer, Purrmann

die nächsten Spiele

E1:Leegebruch-Velten
Mittwoch, 18.10.17, 17:00Uhr
Ü45:Velten-SV Glienicke
Freitag, 20.10.17, 19:00Uhr
C:Velten-Sachsenhausen
Samstag, 21.10.17, 10:00Uhr
2.Männer:Velten-Burgwall
Samstag, 21.10.17, 11:30Uhr
1.Männer:Velten-Perleberg
Samstag, 21.10.17, 14:00Uhr
2.Männer:Velten-Mildenberg II
Mittwoch, 25.10.17, 19:00Uhr
Ü45:Mühlenbeck-Velten
Freitag, 27.10.17, 19:00Uhr
2.Männer:F.Glienicke II-Velten
Samstag, 28.10.17, 12:00Uhr
1.Männer:Angermünde-Velten
Samstag, 28.10.17, 14:00Uhr
Ü45:Velten-Ahrensfelde
Freitag, 03.11.17, 19:00Uhr
C:Velten-Perleberg
Samstag, 04.11.17, 10:30Uhr
2.Männer:Velten-Oranienburg III
Samstag, 04.11.17, 11:30Uhr
1.Männer:Velten-Hennigsdorf
Samstag, 04.11.17, 14:00Uhr
B:Velten-FSV Bernau
Sonntag, 05.11.17, 10:30Uhr

wir gratulieren

Ben Gottwald
Di.,17.10.17
Bärbel Schultz
Mi.,18.10.17
Ruth Rögnitz
Do.,19.10.17
Gerda Schlüter
Fr.,20.10.17
Sebastian Fölkel
Fr.,20.10.17

Vereinskalender

Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5