So geht Abstiegskampf - 22.Spieltag Landesliga Nord: SC Oberhavel Velten - FC Schwedt 02 2:1 (2:1)

So geht Abstiegskampf

Landesliga Nord:  22. Spieltag

SC Oberhavel Velten - FC Schwedt 02  2:1 (2:1)

Da ist er endlich, der lang ersehnte Dreier. Es ist der erste der Rückrunde, der zugleich hoffentlich viel Auftrieb für die restlichen Spiele gibt.

Seit Wochen vermisste man bei den Veltenern ein Aufbäumen gegen die schwierige Tabellensituation. Jetzt endllich zeigte die Mannschaft gegen den FC Schwedt, wie Abstiegskampf geht. Bissig, kämpferisch und teilweise spielerisch präsentierten sich die Peschel-Schützlinge und zeigten dabei endlich Charakter. Zwar begann das Spiel aus Veltener Sicht nicht positiv, weil man nach drei Minuten bereits das 0:1 hinnehmen musste, doch der SCO schüttelte sich kurz und zeigte danach, was man drauf hat. So suchten alle Spieler die Zweikämpfe, wodurch oft eine Balleroberung klappte. So auch in der 12. Minute, als Oskar Rittner mit einem Pass auf Steven Wolff die ganze Schwedter Abwehr aushebelte. Wolff zeigte sich bei der Vollendung abgebrüht. Der SCO ließ auch danach nicht locker und schwang sich zur besten Leistung der Saison auf. Als in der 33. Minute Tom Becker verletzungsbedingt behandelt werden musste und der SCO nur mit 10 Spielern auf dem Rasen stand, erzielte Wolff nach einem schönem Zuspiel von Salim Abderrahmane das nicht unverdiente 2:1.

Nach dem Seitenwechsel hatte der SCO seine stärkste Phase. Zwar hatte der FCS in der 58. Minute nach einer Ecke den Ausgleich auf dem Fuß, doch der SCO konterte und hatte zwei Minuten mit einer Doppelchance die Entscheidung auf dem Fuß. In der 61. Minute setzte sich Magnus Gaida über rechts schön durch und flankte auf den sehr fleißig spielenden Wolff. Der köpfte das Leder aber knapp über den Kasten. So langsam musste der SCO  den hohen läuferischen Aufwand Tribut zollen. Die Gäste drückten nun immer mehr und so hatte der SCO einige heikle Situationen zu überstehen. Mit viel Einsatz rette man sich über die fünfminütige Nachspielzeit, um dann völlig entkräftet, auf den Rasen zu fallen.

Die Schützlinge von Trainer Bastian Peschel haben nun erlebt, wie man sich gegen den Abstieg wehren kann. Die Leistung gegen Schwedt darf daher nicht zur Eintagsfliege werden. Wenn man in den kommenden Spielen genauso auftritt, wird man die nötigen Punkte gegen den Abstieg holen.

Aufstellung - Velten:

Wendorff - Martischewski, K. Purrmann, Gottwald, Saß, Becker (ab 35. Koch), Abderrahmane, Gaida, Rittner, Lorenz (ab 88. Ben Houssine), Wolff

die nächsten Spiele

1.Männer:Sachsenhausen II-Velten
Samstag, 29.07.17, 13:00Uhr
2.Männer:Friedrichsthal-Velten
Samstag, 29.07.17, 15:00Uhr
1.Männer:Velten-Falkenthal
Donnerstag, 03.08.17, 19:00Uhr
2.Männer:Beetz/Sommerfeld-Velten
Donnerstag, 03.08.17, 19:00Uhr
1.Männer:Frohnauer SC-Velten
Samstag, 05.08.17, 15:00Uhr
2.Männer:Velten-Löwenberg
Samstag, 12.08.17, 12:00Uhr
1.Männer:Velten-FSV Bernau
Samstag, 12.08.17, 15:00Uhr
Ü45:Velten-Sachsenhausen II
Freitag, 18.08.17, 19:00Uhr
2.Männer:Velten-Zehlendorf II
Samstag, 19.08.17, 12:30Uhr
1.Männer:Velten-Zehdenick
Samstag, 19.08.17, 15:00Uhr
C:Hertha Zehlendorf-Velten
Sonntag, 20.08.17, 10:30Uhr
Sponsorenturnier
Freitag, 25.08.17, 18:00Uhr
2.Männer:SV Glienicke II-Velten
Samstag, 26.08.17, 13:45Uhr
Frauen:Turbine Potsdam-Sp.Prag
Samstag, 26.08.17, 14:30Uhr

wir gratulieren

Paul Herrmann
Di.,01.08.17
Leon Mihatsch
Do.,03.08.17
Benjamin Barke
Sa.,05.08.17
Darren Dungs
Mi.,09.08.17
Lothar Gosdschan
Mi.,09.08.17

Vereinskalender

Juli 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6