Wendorff verhindert Schlimmeres - Landesliga Nord 17. Spieltag: RSV Eintracht 1949 - SC Oberhavel Velten 3:0 (1:0)

Wendorff verhindert Schlimmeres

Landesliga Nord:   17. Spieltag

RSV Eintracht 1949 - SC Oberhavel Velten  3:0 (1:0)

Der SC Oberhavel Velten musste in der Landesliga Nord beim Tabellenzweiten RSV Eintracht die erwartete Niederlage hinnehmen. Am Ende hieß es 3:0 für den RSV.

Bei einem Blick auf die Veltener Aufstellung konnte einem SCO-Trainer Bastian Peschel leid tun. Erneut fehlten ihm eine Reihe von Spielern, so dass wieder Spieler aus der 2. Mannschaft aushelfen mussten. Der kranke Patrick John und sogar Betreuer Daniel Radke standen sogar auf dem Platz. Unter dieser Prämisse stand nur Schadensbegrenzung auf den Veltener Fahnen. Sofort geriet der SCO unter Dauerdruck. In der 3. Minute stand SCO-Keeper Florian Wendorff ein erstes Mal im Mittelpunkt, als er klasse hielt. Nur fünf Minuten später sorgte eine Eckballvariante des RSV für viel Unruhe im Veltener Strafraum, in dessen Folge jedoch Wendorff klären konnte. In der 10. Minute rollte der erste Angriff der Gäste. Maurice Duhme flankte in den Strafraum, wobei das Leder genau auf Magnus Gaida abgewehrt wurde. Dessen Schuss holte RSV-Schlussmann noch aus der langen Ecke. Ein Vertikalpass in die Tiefe brachte in der 12. Minute die längst fällige Führung der Hausherren. Fast wäre David Lorenz in der 15. Minute noch der Ausgleich geglückt, doch er scheiterte an Ring. Wendorff war es zu verdanken, dass der SCO mit einem knappen Rückstand in die Pause kam. Er hielt in der 28., 32. und 43. Minute dreimal überragend.

Auch in der zweiten Halbzeit war der Gastgeber hoch überlegen. Eine flach getretene Ecke wurde Velten in der 52. Minute zum Verhängnis. Langleist staubte per Kopf zum 2:0 ab. Damit gaben sich die Gastgeber aber immer noch nicht zufrieden. Wendorff bewahrte sein Team vor weiteren möglichen Gegentoren mit klasse Paraden. Jedoch konnte er in der 70. Minute auch nichts ausrichten, als Keller einen Konter abschloss. Letztendlich scheiterte auf der anderen Seite Tim Matzat in der 78. Minute mit einem knapp verzogenen Schuss.

Fazit: Schadensbegrenzung dank Wendorff einigermaßen geglückt!

Aufstellung - Velten:

Wendorff- Rittner (ab 65. Schreiber), K. Purrmann, Gottwald, Gaida, Duhme (ab 73. John), Ben Houssine, Matzat, Wieland, Reddsus (ab 88. Radke), Lorenz

die nächsten Spiele

E1:Turnier Teutonia Spandau
Sonntag, 04.06.17, 14:00Uhr
Minis:Turnier TuS Sachsenhausen
Samstag, 10.06.17, 09:00Uhr
C:Velten-T.Potsdam
Samstag, 10.06.17, 10:30Uhr
2.Männer:Velten-Leegebruch
Samstag, 10.06.17, 12:30Uhr
1.Männer:Velten-Prenzlau
Samstag, 10.06.17, 15:00Uhr
Minis:Turnier Eintracht Bötzow
Samstag, 17.06.17, 10:00Uhr
E1:Turnier Eintracht Bötzow
Samstag, 17.06.17, 10:00Uhr
C:Falkensee/F. II-Velten
Samstag, 17.06.17, 10:30Uhr
2.Männer:Zehlendorf II-Velten
Samstag, 17.06.17, 12:30Uhr
1.Männer:Pritzwalk-Velten
Samstag, 17.06.17, 15:00Uhr
Minis:Turnier Vfl Nauen
Samstag, 01.07.17, 15:00Uhr
E1:Turnier Fort.Glienicke
Sonntag, 02.07.17, 10:00Uhr

wir gratulieren

Laurin Waltz
Mo.,29.05.17
Justin Eichmann
Di.,30.05.17
Elli Heinricht
Mi.,31.05.17
Marvin Effenberg
Mi.,31.05.17
Yannick Reinke
Do.,01.06.17

Vereinskalender

Mai 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4