Jubel in Bötzow – 1. Platz beim 5. Sommerturnier der Eintracht Bötzow

Unsere E1 Junioren folgten am vergangenen Samstag der Einladung der Bötzower Eintracht und nahm am 5. Sommerturnier teil. Der SCO setzte auch einige Spieler ein, die während der Saison eher weniger zum Zuge kamen und stand deshalb in veränderter Aufstellung am dem Platz. So bildeten Aleks und Julius eine komplett neu formierte Abwehr, die – so viel kann man vorweg nehmen – erstaunlich stabil und äußerst zuverlässig agierte. Lediglich zwei Gegentreffer ließ man im Turnierverlauf zusammen mit Schlussmann Louis zu, wobei bei einem davon die Abwehr machtlos war.

Aber Nacheinander: Im ersten Gruppenspiel trafen wir auf Blau-Gelb Falkensee. Velten musste sich erst ein wenig einspielen, es haperte hier und da noch an der Absprache. Dies änderte sich dann aber im Laufe des Spiels. So entwickelte sich eine spürbare Spielfreude. Velten erspielte sich dabei drei Treffer. Ein Gegentor musste Velten nach einem Abschlagfehler hinnehmen. Dieser resultierte wohl aber eher noch aus der Benommenheit von Keeper Louis, nachdem er zuvor  im eigenen Strafraum Zufall gebracht wurde. Für die Veltener Abwehr gab es da nichts zu retten.

Im zweiten Spiel trafen wir auf die TSG Fortuna 21 Grüneberg. Hier setzte Velten ein deutliches Zeichen und erspielte sich eine ordentliche Tordifferenz. Velten ließ sehr wenig zu und beendete das Spiel nach 14 Minuten mit 6:0 Toren.

Das letzte Gruppenspiel bestritten wir dann gegen die 1. Mannschaft des Gastgebers – „getarnt“ als „Bötzow II“. Vor der Begegnung war klar, dass sich beide Teams bereits für das Halbfinale qualifiziert hatten – es ging hier lediglich noch um den Gruppensieg. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, ließen aber auch nichts zu. So sahen die Zuschauer ein spannendes, ausgeglichenes und hochwertiges Spiel. Das einzige was fehlte, waren erfolgreiche Torabschlüsse. Zum Abpfiff trennten sich beide Mannschaften torlos. Aber es sollte nicht die letzte Begegnung beider Teams gewesen sein.

Die Gegner im Halbfinale kamen ebenfalls aus Oberkrämer. Der SCO ließ dem SV belafarm Beetz-Sommerfeld aber wenig Möglichkeiten und zerstörte die Hoffnungen der grünen Jungs auf einen Finaleinzug. Im Mittel klingelte es alle zwei Minuten im Kasten des Sportvereins. Nach einem 7:0 Sieg zog der SCO mit entsprechend starker Brust ins Finale.

Aber auch Bötzow hatte  nichts anbrennen lassen. Im „Gastgeber-Duell“ spielten beide Bötzower Mannschaften gegeneinander, wobei sich die vermeintlich „Zweite“ mit 6:0 durchsetzte.

Also wiederholten sich die Gegebenheiten: Bötzow II – SC Oberhavel Velten trafen erneut aufeinander – diesmal war aber klar: Es wird einen Sieger geben. Insgeheim waren die Trainer vorher schon der Auffassung, der Turniersieg würde sich durch ein 9-Meter-Schießen entscheiden – aber die Veltern Jungs machten schon vorher alles klar:

In etwas veränderter Aufstellung – Paul verstärkte im Zentrum die Defensive um Aleks und Julius – entwickelte sich das sehenswerteste Spiel des gesamten Turniers.

Das 1:0 konnte Tom ganz locker am starken Bötzower Keeper Corvin vorbei einschieben, nachdem Kevin in hervorragender Weise den Ball über die rechte Außenbahn nach vorn gebracht hat, um dann stark auf Tom aufzulegen, so dass dieser – frei gelaufen - leichtes Spiel hatte. Ein wirklich klasse eingeleiteter Treffer! Die Eintracht schaute nicht schlecht, als Velten wenig später gar noch erhöhte. Tom spielte vor dem Tor gleich drei Abwehrspieler aus und wuchtete den Ball zielsicher und wahnsinnig kraftvoll unhaltbar ins Eck. Bötzow dachte aber nicht daran, aufzugeben und drückte weiter. Velten war bewusst, dass es der Eintracht schon häufiger gelang, Spiele undenkbar zu drehen. Vor dem Spiel erinnerte Trainer Siegert die Veltener an den Verlauf des Halbfinales im vergangenen Jahr in Bötzow. Damals war es der Schönwalder SV , der kurz vor Ende die Veltener Hoffnungen auf das Finale beendete. Die Gründe damals  waren zum Ende des Spiels weniger werdenden Kräfte und daraus resultierende fehlende Rückwärtsbewegungen. Aber die Spieler konnten sich selbst noch gut daran erinnern. Als der Bötzower Spieler Ben sich dann im Mittelfeld durchsetzte und von der Strafraumgrenze mal unhaltbar abzog, waren die Veltener wieder hellwach und mobilisierten alle Kräfte, um die Sieg über die Zeit zu bringen. Bötzow versuchte weiter, das 9-Meter-Schießen zu erzwingen. Velten ertrug aber die Hektik zum Schluss, wobei Julius und Alkes weiter Ruhe ausstrahlten und nur das machten, was sie sollten: eine wertvolle Abwehrarbeit.

So gewann Velten das Nachbarduell und entführte den Pokal in die Ofenstadt. Gekrönt wurde die Siegerehrung mit der Auszeichnung für den besten Torschützen. In diesem Jahr kam er aus Velten und hießt Tom. Von den gesamten 18 Veltener Treffer – bei zwei Gegentreffer – erzielte Tom davon 9. Aber während des Turniers zeigte sich – und das ist viel wertvoller als jede gute Einzelleistung – wie wichtig Teamarbeit ist. Der SCO trat äußerst geschlossen auf und präsentierte den Veltener Fußball sehr würdevoll. Der Turniersieg fußt auf einer hervorragenden Mannschaftsleistung. Vieles hat gestimmt: Die neu formierte Abwehr traft sehr sicher und souverän auf. Sie brachte dabei die Bälle mit Weitsicht über die Außenlinien wieder ins Spiel – es war nicht einmal ein unsicheres „Raushauen“ zu sehen. Anerkennung! Auch das Mittelfeld agierte sicher – verlorene Bälle wurden zurückgeholt - viel bewegte sich über die Außenbahn und nicht kompliziert durchs Zentrum. Es wurde nicht übermäßig rumgefummelt, sondern flüssig gespielt. Die Zuschauer sahen Finten, Übersteiger, Doppelpässe und immer wieder Hereingaben in den gegnerischen Strafraum, die der Angriff häufig direkt verwerten konnte. Ein besonderes Lob dafür an Kevin und Paul, klasse Leistung!  Vieles von dem, was Fußball ausmacht und seit Jahren durch die Trainer geübt wurde, ruften die Jungs heute ab. Es war zu sehen, dass, die Jungs eine Liga höher spielen. (Der SCO war die einzige Kreisligamannschaft, wenn man den in dieser Saison aufgestiegenen Gastgeber nicht mitzählt).

Ein wirklich dickes Lob dem Team! Es hat Spaß gemacht, an der Linie zu stehen und dabei gewesen zu sein.

Ein großes Dankeschön geht für eine – wie immer - professionelle Organisation nach Bötzow. Es war ein schönes Turnier.

Platzierungen:

  1. SC Oberhavel
  2. Eintracht Bötzow II
  3. SV belafarm Beetz-Sommerfeld
  4. Eintracht Bötzow I
  5. SV Friedrichstahl 1970
  6. Blau Gelb Falkensee
  7. TSG Fortuna 21 Grüneberg
  8. FCK Frohnau II

Aufstellung: Louis – Julius, Aleks, Tim, Paul D., Kevin, Tom, Paul W., Benjamin

 

die nächsten Spiele

2.Männer:Velten-Zehlendorf II
Samstag, 19.08.17, 12:30Uhr
1.Männer:Velten-Zehdenick
Samstag, 19.08.17, 15:00Uhr
D:Trainingsauftakt
Sonntag, 20.08.17, 11:00Uhr
Sponsorenturnier
Freitag, 25.08.17, 18:00Uhr
2.Männer:SV Glienicke II-Velten
Samstag, 26.08.17, 13:45Uhr
Frauen:Turbine Potsdam-Sp.Prag
Samstag, 26.08.17, 14:30Uhr
1.Männer:Petershagen-Velten
Samstag, 26.08.17, 15:00Uhr
B:Borgsdorf-Velten
Sonntag, 27.08.17, 11:00Uhr
C:Velten-Klosterdorf
Mittwoch, 30.08.17, 18:00Uhr
Ü45:Bötzow/Bärenklau II-Velten
Mittwoch, 30.08.17, 19:00Uhr
E1:Velten-Leegebruch
Freitag, 01.09.17, 16:30Uhr
C:Velten-Falkensee/Finkenkrug
Freitag, 01.09.17, 18:30Uhr
Ü45:Velten-Zepernick
Freitag, 01.09.17, 19:00Uhr
C:Velten-Oberkrämer
Sonntag, 03.09.17, 10:30Uhr

wir gratulieren

Daniel Winter
Fr.,18.08.17
Leon Mahlke
Fr.,18.08.17
Steffen Göbel
Sa.,19.08.17
Anne Herrmann
So.,20.08.17
Lucas Bähr
Mo.,21.08.17

Vereinskalender

August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3